Leitbild

1. Wir setzen auf persönliche Beziehungen.

2. Wir sehen den ganzen Menschen.

  • Unsere Angebote zielen auf die körperliche und seelische Gesundheitsförderung der Gruppenteilnehmer/innen. Es geht darum, eine zufriedene Abstinenz zu erreichen und eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens zu finden. Dabei sind christliche Grundwerte, insbesondere die Liebe zum Nächsten, das Fundament. Nach diesem Verständnis gehören die Freundeskreise zur Diakonie. Wir sind jedoch offen für alle.

3. Wir begleiten Abhängige und Angehörige gleichermaßen.

4. Wir verstehen uns als Selbsthilfegruppen.

5. Wir begleiten in eine zufriedene Abstinenz.

6. Wir sind für alle Suchtformen offen.

7. Wir leisten ehrenamtliche Hilfe.

8. Wir arbeiten im Verbund der Suchtkrankenhilfe.

9. Wir sind Freundeskreise.

 

Das Leitbild wurde auf der Delegiertenversammlung des Bundesverbandes vom 03. - 05. Juli 1999 in Goslar verabschiedet. Den redaktionellen Überarbeitungen wurde auf den Delegiertenversammlungen vom 05. - 07. Mai 2007 in Horn-Bad Meinberg sowie vom 27. - 29. April 2012 in Ibbenbüren zugestimmt.